SUCHEN
Startseite >  Leistungen > Stationen

Stationen

E-Station (Erdgeschoss)

Auf der E-Station werden die Patienten der Medizinischen Kliniken I und III versorgt. Außerdem befinden sich auf dieser Station vier Zimmer, in denen Patienten mit ansteckenden Erkrankungen untergebracht werden können. Für schwerstkranke Patienten bei denen die Verbesserung der Lebensqualität im Mittelpunkt der Behandlung steht, haben wir ein Zimmer für diese besonderen Anforderungen eingerichtet.
Telefon: 02363 108-2010

Ebene 1 - Geburtshilfe (1. Etage)

Auf der ersten Etage befinden sich die Betten der geburtshilflichen Abteilung. Hier befinden sich die Zimmer, in denen Frauen nach der Geburt versorgt werden können. Die neugeborenen Kinder können im Zimmer bei der Mutter verbleiben oder auch im Neugeborenenzimmer von Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern betreut werden. Zudem bieten wir Familienzimmer an, in denen die Eltern mit den Neugeborenen die ersten Tage gemeinsam verbringen können.

Frauen, die während der Schwangerschaft eine strikte Bettruhe einhalten müssen, werden ebenfalls auf dieser Station behandelt und begleitet.

Telefon - Station: 02363 108-2110
Telefon - Neugeborenenzimmer: 02363 108-2130

Station 2 links (2. Etage)

Hier werden Patienten der Medizinischen Klinik II versorgt. Auf dieser Station können auch Patienten mit Schlaganfällen von speziell ausgebildetem Personal in der Akutsituation versorgt werden.
Telefon: 02363 108-2210

Station 2 rechts (2. Etage)

In diesem Bereich werden Patientinnen mit gynäkologischen Erkrankungen stationär aufgenommen. Für Patientinnen mit Brustkrebs gibt es einen Bereich mit Zimmern, die den besonderen Anforderungen gerecht werden.
Telefon: 02363 108-2270

Station 3 links (3. Etage)

Auf dieser Station werden Patienten der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie / Proktologie aufgenommen.
Telefon 0 23 63 108-2310

Station 3 rechts (3. Etage)

Hier werden Patienten der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie stationär behandelt. 
Telefon 0 23 63 108-2370

Wahlleistungsebene (4. Etage)

Für Patienten aller Kliniken, die Anspruch auf die Wahlleistung „Unterkunft“ haben, stehen in der 4. Etage besonders komfortabel ausgestattete Patientenzimmer zur Verfügung. 
Telefon 0 23 63 108-2410

Station 5 links (5. Etage)

In diesem Bereich befinden sich die Zimmer für Patienten der Klinik für Urologie. 
Telefon 0 23 63 108-2510

Station 5 rechts (5. Etage)

Auf dieser Station befinden sich die Patientenbetten für die Belegärzte. Hier werden Patienten nach Augenoperationen stationär versorgt. Zudem befinden sich hier noch Betten für Patienten der Medizinischen Kliniken und der Klinik für Urologie.
Telefon: 0 23 63 108-2570

 

Intensivstation (interdisziplinär) (2. Etage)

Angehörige sind uns jederzeit willkommen!

Unsere Patienten benötigen jedoch viel Ruhe. Deshalb bitten wir Sie, mit nicht mehr als zwei Personen gleichzeitig Ihren Angehörigen zu besuchen.

Bitte beachten Sie: Besuche sind nach telefonischer Absprache zu jeder Zeit möglich.

Telefonisch erreichen Sie uns unter 02363 108-2222.

Unter dieser Telefonnummer ermöglichen wir auch kurze Telefongespräche mit Ihrem Angehörigen.

Medizintechnik im Einsatz für unsere Patienten

Die modernen Geräte auf unserer Intensivstation ermöglichen eine bestmögliche Versorgung und Überwachung. Alle Geräte reagieren schon bei kleinsten Abweichungen mit deutlichen Ton- und Lichtsignalen. Diese Signale haben eine wichtige Warnfunktion, weil wir dadurch sofort auf Veränderungen aufmerksam gemacht werden.

Die Geräte senden die Alarmsignale bei jeder Veränderung aus, nicht nur wenn eine akute Gefahr besteht. Deshalb besteht zunächst kein Grund für eine Beunruhigung, falls ein Gerät eine Veränderung signalisiert.

Die Geräuschbelästigung durch den unbedingt notwendigen Einsatz der Überwachungsgeräte mit dieser Warnfunktion ist leider nicht zu vermeiden. Wir wissen, dass der Lärm das Wohlbefinden von Patienten, Besuchern und Behandlungsteam beeinträchtigen kann. Daher versuchen wir, den Lärmpegel so niedrig wie möglich zu halten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Interesse der Sicherheit unserer Patienten die Geräusche nicht ganz zu verhindern sind.

Unser Team

Das Team unserer interdisziplinären Intensivpflegestation setzt sich aus vielen verschiedenen Berufsgruppen zusammen. Gesundheits-, Krankenpflegerinnen und Ärzte sind rund um die Uhr für die Patienten da. Die Patienten der Intensivstation werden von Ärzten verschiedener Fachabteilungen (Anästhesie, Innere Medizin und Chirurgie) versorgt. Im Bedarfsfall werden weitere Fachärzte hinzugezogen.

Wir halten Sie gern auf dem Laufenden

Wir informieren unsere Patienten jederzeit über ihren Gesundheitszustand und die notwendige Behandlung. Wir sind an die Schweigepflicht gebunden und schützen die Privatsphäre unserer Patienten. Angehörigen geben wir Informationen in akuten Notfällen und wenn wir von den Patienten oder einem Bevollmächtigten dafür das Einverständnis erhalten haben.

Unsere Ärzte stehen gern zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Bitte sprechen Sie uns an, damit wir einen Gesprächstermin vereinbaren können. Damit wir Sie jederzeit erreichen können, hinterlassen Sie bitte Ihre Telefonnummer.

Was Patienten bei uns benötigen

Handtücher, Waschlappen und Schlafanzüge bzw. Nachthemden erhalten Patienten von uns. Sie werden mindestens einmal pro Tag gewechselt. Dies hilft, das Risiko für Krankenhausinfektionen so gering wie möglich zu halten.

Mitgebracht werden können:

  • persönliche Pflegebedarfsartikel (wie Zahnbürste und Zahncreme)
  • Brillen oder Hörgeräte
  • Hausschuhe, evtl. Bademantel

Vertrautes ist wichtig

Immer wenn Patienten sich nicht verständlich machen können, sind wir besonders auf die Unterstützung von Angehörigen und Freunden angewiesen. Gerade weil die Patienten von viel Medizintechnik umgeben sind, ist menschliche Zuwendung für sie besonders wichtig.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie als Angehöriger unsicher sind. Gespräche mit dem Patienten und Berührungen sind wichtig, auch wenn der Patient nicht bei Bewusstsein ist.
Gespräche über das private Umfeld können Patienten Orientierung geben und Sicherheit vermitteln. In besonderen Fällen unterstützen persönliche Gegenstände wie eine Armbanduhr, ein Wecker, ein Foto von Angehörigen oder ein vertrauter Duft die Genesung ganz wesentlich.

Ihr Besuch ist uns willkommen

Unsere Patienten benötigen viel Ruhe. Deshalb bitten wir Sie, mit nicht mehr als zwei Personen gleichzeitig Ihren Angehörigen zu besuchen.
 
Bitte beachten Sie: Besuche sind nur nach telefonischer Absprache möglich.  
Unter 02363 108-2222 ermöglichen wir auch kurze Telefongespräche mit den Patienten.
pdf download Broschüre der Interdisziplinären Intensivstation

Kontakt

St. Vincenz-Krankenhaus

Rottstr. 11
45711 Datteln

Telefon: 02363 108-0
Telefax:  02363 108-2902
info(a)vincenz-datteln.de