SUCHEN

AKTUELLES

07.03.2019Kreißsaalbesichtigung und Infoabend


Wann: jeden 1. Donnerstag im Monat um 19:30 bis ca. 21:00 Uhr Wo: Reinhard-Lettmann-Haus (neben der Kirche), Kirchstraße 27, 45711 Datteln Kosten: kostenfrei Anmeldung: nicht erforderlich An diesem Abend haben Sie die Möglichkeit, unsere Ärzte und das Hebammenteam kennenzulernen und die Abteilung für Geburtshilfe zu besichtigen. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und Antworten zur Verfügung.

Haben Sie Fragen zur Kreißsaalbesichtigung oder zum Informationsabend? KONTAKT
Hebammen Datteln
Telefon: 02363 108 2172 oder
Telefon: 02363 108 2155
E-Mail: hebammen@vincenz-datteln.de

Hinweis. Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter!
Wir sind 24 Stunden am Tag für Sie da.

20.02.2019Kurs zur Selbstuntersuchung der Brust


Am Mittwoch, den 20. Februar 2019 findet um 16:30 Uhr im Brustzentrum am St. Vincenz-Krankenhaus Datteln ein Kurs zur Selbstuntersuchung der Brust statt. Der Modelltastkurs bietet die Möglichkeit in praktischen Übungen das Abtasten der Brust an Silikon-Modellen zu üben und im Anschluss Fragen zu stellen. „Viele Frauen untersuchen ihre Brust deshalb nicht, weil sie nicht wissen, was und wie sie tasten sollen. Hier möchten wir mit unseren Kursen unterstützen und Ängste abbauen“, erklärt Dr. Dorothee Drüppel, Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Leiterin des Brustzentrums am St. Vincenz-Krankenhaus Datteln.  In 90 Minuten erlernen die Teilnehmerinnen unter Anleitung worauf sie beim Ertasten der Brust achten müssen und erhalten umfassende Kenntnisse über den Aufbau der komplexen Gewebestruktur der Brust. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen erhalten Sie unter: 02363 - 108 2141.

19.02.2019Fortbildung für Hebammen, Gesundheits- und KrankenpflegerInnen und ÄrztInnen


Das Perinatalzentrum Datteln lädt Hebammen, Gesundheits- und KrankenpflegerInnen und ÄrztInnen zur Fortbildung ins Reinhard-Lettmann-Haus ein. Am 19. Februar bietet das Team neben vielen interessanten Vorträgen auch wieder ein Seminar zur Erstversorgung und Reanimation von Neugeborenen mit praktischen Übungen in kleinen Gruppen an. Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie im Einladungsflyer. PDF

17.02.2019Eröffnung der Fotoausstellung „Menschen - Wenn aus Fremden Freunde werden“


In der Fotoausstellung werden szenische Fotografien des „Tafel-Theater–Projekts 2018“ zu sehen sein, in dem 7 Ehrenamtliche der Dattelner Tafel und des Caritasverbandes Datteln und Haltern am See e.V. sowie 5 Flüchtlinge unter theaterpädagogischer Anleitung zusammengearbeitet haben. In der gelungenen Theaterproduktion, die vor allem Teilnehmern mit Migrationshintergrund einen Neustart in Datteln ermöglichte, wurde Verständnis für die Unterschiedlichkeit, die gegenseitige Akzeptanz der Kulturen und Nationalitäten herausgearbeitet. Die Proben der Theateraufführung wurden von Fotografin Irena Riekötter begleitet. Riekötter hielt den kreativen Dialog der Gruppe in szenischen Fotografien aus vielen spannenden Blickwinkeln fest. Ihre Motivauswahl verzaubert durch ausdrucksstarke Teilnehmer, die konzentriert, aber auch mit spürbarer Leichtigkeit die Bühne zum Leuchten bringen. Alle interessierten Besucher sind herzlich eingeladen, sich auf eine Entdeckungsreise zu den eigenen kulturellen Grenzen zu begeben. Die Ausstellung wird bis zum 17. Mai zu sehen sein und findet in Kooperation mit der Stadt Datteln statt. Das „Tafel-Theater – Projekt“ der Dattelner Tafel besteht seit Juni 2017 und ist eines von acht bundesweit geförderten Projekten der Tafel-Akademie/Tafel Deutschland. Unter dem Titel „Heimattafel“ fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Projekte, die der Zusammenarbeit von geflüchteten und einheimischen Ehrenamtlichen dienen. Mit der Ausstellung möchte das St. Vincenz-Krankenhaus den Patienten, Besuchern und Mitarbeitern einen Raum geben, um einander neu zu begegnen – Neues zu entdecken und einen Augenblick im hektischen Alltagsgeschehen zu genießen.

07.02.2019Kreißsaalbesichtigung und Infoabend


Wann: jeden 1. Donnerstag im Monat um 19:30 bis ca. 21:00 Uhr Wo: Pavillon der Schule für Gesundheitsberufe, Kirchstraße 27 am St. Vincenz-Krankenhaus Kosten: kostenfrei Anmeldung: nicht erforderlich An diesem Abend haben Sie die Möglichkeit, unsere Ärzte und das Hebammenteam kennenzulernen und die Abteilung für Geburtshilfe zu besichtigen. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und Antworten zur Verfügung.

Haben Sie Fragen zur Kreißsaalbesichtigung oder zum Informationsabend? KONTAKT
Hebammen Datteln
Telefon: 02363 108 2172 oder
Telefon: 02363 108 2155
E-Mail: hebammen@vincenz-datteln.de

Hinweis. Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter!
Wir sind 24 Stunden am Tag für Sie da.

02.02.2019Herzkissen-Aktionstag – Aktive Helfer gesucht


Am Samstag, den 02. Februar organisieren die Waltroperinnen Birgit Koutecky und Bruni Zeugner-Sieger zum achten Mal den „Herzkissen-Aktionstag“. Die speziellen Herzkissen werden aus Baumwollstoffen genäht und lindern den Druckschmerz nach einer Operation bei an Brustkrebs erkrankten Frauen. Die Herzkissen können beispielsweise beim Autofahren hinter den Sicherheitsgurt geklemmt werden und bieten so für die erkrankte Brustseite eine angenehme Polsterung. Gemeinsam mit fleißigen Helfern werden am Samstag von 09:30 bis 15.30 Uhr wieder Herzkissen in der Schule für Gesundheitsberufe am St. Vincenz-Krankenhaus in Datteln genäht. Die Organisatorinnen sind für jede Unterstützung dankbar und freuen sich über Stoffspenden oder Füllmaterial. Die Herzkissen sind nicht auf Rezept zu bekommen, sondern nur durch ehrenamtlichen Einsatz. Tatkräftige Helfer, die die Aktion am 02. Februar aktiv unterstützen möchten, sind herzlich willkommen. Für optimale Arbeitsbedingungen sollten eine Schere, ein weicher Bleistift, Nähnadeln, ein Holzkochlöffel zum stopfen, Baumwollstoffe (alte Tischdecken / Bettwäsche / reine Baumwolle) und – wenn vorhanden – eine Nähmaschine mitgebracht werden. Dank der regelmäßigen Aktion können jedes Jahr ungefähr 200 dieser weichen Polster durch die Pflegeexpertinnen für Brusterkrankungen am St. Vincenz-Krankenhaus an betroffene Frauen weitergegeben werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Birgit Koutecky, Tel. 02309 - 71859.

12.12.2018Gedenkgottesdienst für Verstorbene


Das St. Vincenz-Krankenhaus Datteln lädt alle Angehörigen von verstorbenen Patienten zu einem ökumenischen Gedenkgottesdienstam Mittwoch, den 12. Dezember um 18:30 Uhr in der Emmaus-Kapelleein. Gerade durch den gemeinsamen letzten Lebensweg und in Zeitenvon Krankheit und Hilfsbedürftigkeit entstehen oft sehr gute undfast freundschaftliche Beziehungen zu den Helfenden, die die verstorbenenPatienten zuletzt begleiten.
In diesem Sinne gedenken im St. Vincenz-Krankenhaus Angehörige und Mitarbeiter gemeinsam den Verstorbenen. Der ökumenische Gedenkgottesdienst wird von den katholischen und evangelischen Krankenhausseelsorgern Pfarrer Andreas Wuttke (ev.) und der Pastoralreferentin Monika Liefland-Tarrach (kath.) geleitet. Willkommen sind neben den Familien und Angehörigen auch alle diejenigen,die sich in ihrer Trauer angesprochen fühlen – auch wenn sie keiner Konfession angehören. Während des Gottesdienstes werden die Namen der Verstorbenen verlesen und Kerzen für sie angezündet. Das Sterben und den Tod eines Menschen erleben wir als Verlust,der zum Leben dazugehört, der uns prägt und dem wir uns stellen müssen. Um der Trauer Zeit und Raum zu geben, ist es oft hilfreich,an den Ort zurückzukehren, an dem der Abschied begann. Die Seelsorge des St. Vincenz-Krankenhauses in Datteln bietet hierbei ihre Unterstützung an, um Hinterbliebenen Hoffnung, Mut und Kraft für die Zukunft zu schenken.
Zeit:Mittwoch, der 12. Dezember 2018, 18:30 Uhr
Ort:St. Vincenz-Krankenhaus, Rottstraße 11, 45711 Datteln / Emmaus-Kappelle im Erdgeschoss

29.11.2018Kosmetikkurs für Patientinnen mit Krebserkrankungen


Am Donnerstag, den 29. November findet im St. Vincenz-Krankenhaus in Datteln von 10 bis 12 Uhr erneut ein Kosmetikseminar für Krebspatientinnen in Therapie statt. Das St. Vincenz-Krankenhaus gehört zu den wenigen Kliniken in Deutschland, in denen das kostenfreie Kosmetikprogramm angeboten wird. Betroffene Frauen erhalten während des Seminars Schminktipps, mit denen sie lernen die sichtbaren Spuren ihrer Therapie optisch zu kaschieren. Bis zu 10 Kursteilnehmerinnen finden in einem Seminar Platz. Für weiterführende Informationen stehen die Pflegeexpertinnen für Brustkrebserkrankungen Gudrun und Renate Andrzejewski jederzeit unter der Rufnummer: 02363 108-3203 oder per E-Mail: bcn@vincenz-datteln.de zur Verfügung. Um Anmeldung wird gebeten. Ein wenig Leichtigkeit und Freude am Leben in einer schwierigen Lebensphase – das wollen die Kosmetikseminare vermitteln. Die erkrankten Frauen erleben die vorübergehenden, sichtbaren Folgen der Krebstherapie wie Haar-/ Wimpernverlust sowie Hautveränderungen als zusätzliche starke Belastung. In der Folge ziehen sie sich immer weiter aus ihrem Sozialleben zurück. Einfache Fragen wie beispielsweise: „Wie kann ich meine Augenbrauen nachzeichnen? Wie decke ich die Rötungen ab?“, beantwortet die speziell geschulte Kosmetikexpertin während des Seminars. Die Patientinnen werden individuell und praxisnah angeleitet. Von der Reinigung des Gesichts, über das Auftragen des Make-ups, bis hin zum Auftragen von Rouge und Lippenstift, erhalten alle Teilnehmerinnen kostenfrei hochwertige Kosmetikprodukte, die dem Veranstalter, der „DKMS LIFE“, von der Kosmetikindustrie zur Verfügung gestellt werden. Mit Hilfe der kosmetischen Tricks und Kniffe lernen sie die äußerlichen Folgen ihrer Therapie zu verbergen, fühlen sich wohler in ihrer Haut und blicken gestärkt auf ihr Leben und den neu zu bewältigenden Alltag. Die Kosmetikkurse am St. Vincenz-Krankenhaus sind ein Angebot des Brustzentrums Kreis Recklinghausen. Das Magazin „FOCUS-Gesundheit“ zeichnete die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am St. Vincenz-Krankenhaus in diesem Jahr erneut für ihre herausragende Qualität bei der Behandlung von Brustkrebs aus. Damit gilt das Brustzentrum am St. Vincenz-Krankenhaus unter der Leitung von Dr. Dorothee Drüppel, Chefärztin der Gynäkologie, zu den besten Zentren deutschlandweit.

21.11.2018Kurs zur Selbstuntersuchung der Brust


Am Mittwoch, den 21. November 2018 findet um 16:30 Uhr im Brustzentrum am St. Vincenz-Krankenhaus Datteln ein Kurs zur Selbstuntersuchung der Brust statt. Der Modelltastkurs bietet die Möglichkeit in praktischen Übungen das Abtasten der Brust an Silikon-Modellen zu üben und im Anschluss Fragen zu stellen. „Viele Frauen untersuchen ihre Brust deshalb nicht, weil sie nicht wissen, was und wie sie tasten sollen. Hier möchten wir mit unseren Kursen unterstützen und Ängste abbauen“, erklärt Dr. Dorothee Drüppel, Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Leiterin des Brustzentrums am St. Vincenz-Krankenhaus Datteln. In 90 Minuten erlernen die Teilnehmerinnen unter Anleitung worauf sie beim Ertasten der Brust achten müssen und erhalten umfassende Kenntnisse über den Aufbau der komplexen Gewebestruktur der Brust. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen erhalten Sie unter: 02363 - 108 2141.

21.11.2018EndoProthetik-Café – Hüftprothese in AMIS-Technik


Gemeinsam mit dem Chefarzt bei Kaffee und Kuchen über künstlichen Gelenkersatz und Implantate diskutieren. Klingt gemütlich und spannend – ist es auch: am 21. November öffnet das EndoProthetik-Café am St. Vincenz-Krankenhaus Datteln das erste Mal seine Pforten. In der Mitarbeitercafeteria im 6. Obergeschoss lädt Dr. Marco Sträter, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Leiter des EndoProthetik-Zentrums Datteln, gemeinsam mit seinen Oberärzten zu einem regelmäßigen Informationsnachmittag mit monatlich wechselnden Themen ein. Patienten mit Knie- Hüft- und Schultergelenksarthrose hören in lockerer Runde von 15:00 bis 16:30 Uhr bei einem wunderschönen Ausblick über den Dattelner Süden einen Fachvortrag und dürfen Fragen stellen. Im November lautet das Thema: Hüftprothesen in AMIS-Technik, einer muskelschonenden minimal invasiven Operationstechnik. Die Veranstaltung findet zukünftig an jedem dritten Mittwoch im Montat statt. Der Eintritt ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. Ansprechpartnerin ist Bianca Kraus, Sekretariat der Orthopädie und Unfallchirurgie, erreichbar unter: Tel. 02363 108-2031 oder per E-Mail unter: ortho-unfall(a)vincenz-datteln.de Für die sichere und hochwertige Durchführung eines hochkomplexen Eingriffs, wie einer Hüftprothese, ist die Qualifikation der Operateure, der Krankenhäuser und die Qualität der verwendeten Implantate von zentraler Bedeutung. Der ständig wachsende Anspruch an die Funktion eines Kunstgelenkes muss
durch immer weiter verfeinerte Operationstechniken realisiert werden. Kunstgerecht ausgeführt, resultiert nahezu immer eine hohe Zufriedenheit der Patienten. Das EndoProthetikzentrum Datteln wird regelmäßig durch das EndoCert-Zertifizierungssystem kontrolliert. Dabei wird die Qualität von Operateur und Einrichtungen, in denen Gelenkendoprothesen implantiert werden, durch Vorgaben für die Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität überwacht. Durch regelmäßige Überprüfungen, sogenannte Audits, die von erfahrenen, speziell ausgebildeten Fachexperten ausgeführt werden, wird die hochwertige Versorgung der Patienten sichergestellt. Dazu zählt auch die Einhaltung von Mindestmengen bei Operationen durch eine konkrete Fallzahlvorgabe für die Einrichtung als auch für die verantwortlichen Operateure. Die Erfahrung zeigt, dass ein persönlich erfahrener Operateur und ein eingespieltes Team durch ein aufeinander abgestimmtes Vorgehen weniger Komplikationen bei Operationen aufweisen. Wir laden darum herzlich ein, das Team des St. Vincenz-Krankenhauses persönlich kennenzulernen.

Kontakt

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Sozialmarketing

Rebekka Stein M.A.
Rottstraße 11
45711 Datteln

Telefon: 02363 108-2905
Telefax: 02363 108-2948

r.stein(a)vck-gmbh.de