SUCHEN
Startseite > 

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Bitte beachten Sie, dass das St. Vincenz-Krankenhaus Datteln und das St.-Laurentius-Stift Waltrop nicht die ersten Anlaufstellen für Menschen sind, die einen Infektionsverdacht auf COVID-19 abklären möchten.

Neue Besucherregelung ab 20.05. >> St. Vincenz-Krankenhaus Datteln

  • Besuchszeiten: Montag bis Sonntag  von 14:00-19:00 Uhr (letzter Einlass ist um 18.00 Uhr)
  • 1 Besucher pro Patient/in pro Besuchstag
  • Maximal 60 Minuten pro Patient/in und Besuchstag

  • Bei der Geburt eines Kindes darf nach Rücksprache mit der Hebamme eine Bezugsperson (z.B. der Vater) anwesend sein. Zum Schutz des Neugeborenen und der Mutter ist während des stationären Aufenthaltes diese Bezugsperson als einziger Besucher zugelassen.

  • In begründeten Einzelfällen (z.B. Besuch eines Patienten in einer lebensbedrohlichen Situation, auf der Kinderintensivstation oder auf der Palliativstation)können Ausnahmen mit der entsprechenden Station vereinbart werden.       

  • Besuche der COVID-19 Station sind nicht möglich 
  • Zugang über das Besucherzelt am Haupteingang 

                                                                 

Voraussetzungen für einen Besuch:

  • Im Besucherzelt am Haupteingang muss ein kurzer Fragebogen ausgefüllt werden. Besucher/innen müssen ihre Identität und ihre Anschrift nachweisen. Bringen Sie hierzu Ihren Personalausweis oder Ihren Pass mit.

  • Den Fragebogen können Sie bereits vorab hier online herunterladen und ausgefüllt mitbringen, damit es nicht zu langen Wartezeiten kommt.
    Download: Fragebogen für Besucher

  • Mit Hilfe des Fragebogens werden Sie zu Ihrem Gesundheitszustand befragt, anschließend messen wir kontaktlos Ihre Temperatur.                                                                                                  Bei Erkältungssymptomen und Fieber können wir keinen Zutritt gewähren.

  • Während Ihres gesamten Aufenthaltes müssen Sie einen Mund-Nasenschutz tragen. Bringen Sie bitte Ihren persönlichen Mund-Nasenschutz mit.

  •  Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände vor dem Betreten des Krankenhauses und halten Sie die Abstandsregeln von mindestens 1,5 Metern zu allen Personen im Krankenhaus ein.

Download: Fragebogen für Besucher (Bitte zum Besuch mitbringen!)

Neue Besucherregelung ab 20.05. >> St.-Laurentius Stift Waltrop

  • Terminvereinbarungen für Besucher Mo-Fr von 08:00-15:00 Uhr über die Telefonnummer: 0 23 09 / 63 315

  • Besuchszeiten: Mo-Fr von 10:00-17:00 Uhr, an Wochenenden Sa-So von 13:00-17:00 Uhr

  • 1 Besucher pro Patient/in pro Besuchstag

  • 2 fest benannte Besucher können als Besuchsperson empfangen werden, es darf aber immer nur eine Person anwesend sein.

  • Maximal 30 Minuten pro Patient/in und Besuchstag

  • Zugang nur über das Besucherzentrum der Geriatrischen Tagesklinik

  • Mobile Patienten empfangen ihre Besucher in der Geriatrischen Tagesklinik. Der Besuch von bettlägerigen Patienten wird auf den Stationszimmern ermöglicht.

  • Bei gutem Wetter gibt es für mobile Patienten die Möglichkeit die Terrasse zu nutzen.

Voraussetzungen für einen Besuch:

  • Im Besucherzentrum, der Geriatrischen Tagesklinik, muss ein kurzer Fragebogen ausgefüllt werden. Besucher/innen müssen ihre Identität und ihre Anschrift nachweisen. Bringen Sie hierzu Ihren Personalausweis oder Ihren Pass mit.

  • Den Fragebogen können Sie bereits vorab hier online herunterladen und ausgefüllt mitbringen, damit es nicht zu langen Wartezeiten kommt.
    Download: Fragebogen für Besucher

  • Mit Hilfe des Fragebogens werden Sie zu Ihrem Gesundheitszustand befragt, anschließend messen wir kontaktlos  Ihre Temperatur. Bei Erkältungssymptomen und Fieber können wir keinen Zutritt gewähren.

  • Während Ihres gesamten Aufenthaltes müssen Sie einen Mund-Nasenschutz tragen. Bringen Sie bitte Ihren persönlichen Mund-Nasenschutz mit.

  • Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände vor dem Betreten des Krankenhauses und halten Sie die Abstandsregeln von mind. 1,5 Metern zu allen Personen im Krankenhaus ein.

Download: Fragebogen für Besucher (Bitte zum Besuch mitbringen!)

Veranstaltungen während Corona-Pandemie

Vorübergehende Veranstaltungspause (Stand: 11.05.2020)
Zum Schutze unserer Patienten und Besucher sowie Mitarbeiter, hat die Geschäftsführung der Vestische Caritas-Kliniken GmbH, Geschäftsbereich Erwachsene, eine Veranstaltungspause beschlossen. Bis auf Weiteres werden keine Veranstaltungen an den Standorten St. Vincenz-Krankenhaus Datteln und St.-Laurentius-Stift Waltrop, abgehalten. Über weitere Änderungen und Terminverschiebungen informieren wir Sie auf den Webseiten unserer Kliniken. Wir bitten um Ihr Verständnis! 


Folgende Veranstaltungen finden aktuell wieder statt (Stand: 26.05.2020)
29.05. - Moseskörbchen / Gottesdienst der Seelsorge
29.06. - Brusttastkurs / Fr. Dr. Drüppel, Brustzentrum
01.07. - Brusttastkurs / Fr. Dr. Drüppel, Brustzentrum



Geburten während der Corona-Pandemie

Schwangere Patientinnen werden gebeten sich telefonisch im Kreißsaal anzumelden:
Telefon: 02363 108 2172 oder 02363 108 2155.

Bei der Geburt eines Kindes darf nach Rücksprache mit der Hebamme eine Bezugsperson (z.B. der Vater) anwesend sein. Zum Schutz des Neugeborenen und der Mutter ist während des stationären Aufenthaltes diese Bezugsperson als einziger Besucher zugelassen.(Stand: 20.05.2020)


+++ HEBAMMENSPRECHSTUNDE MIT TERMIN +++ Stand: 21.04.2020
Ab sofort finden die Hebammensprechstunden Mittwoch nachmittags unter der Voraussetzung einer vorherigen Terminvereinbarung wieder statt.
Bitte melden Sie sich zwecks Terminabsprache unter der Telefonnummer: 02363 108 - 2113.
Vielen Dank für Ihr Verständnis! (Stand: 21.04.2020)

+++ DIGITALE KURSE ZUR GEBURTSVORBEREITUNG +++ Stand: 14.05.2020
Ab sofort starten die Hebammen des St. Vincenz-Krankenhauses Datteln mit einer digitalen Offensive. Der digitale Kurs zur Geburtsvorbereitung findet wie gewohnt am Wochenende statt. Die genauen Kursdaten erfahren die werdenden Eltern nach der Anmeldung über die E-Mail: geburtsvorbereitungonline@gmx.de.



Was sollen Sie tun, wenn Sie grippeähnliche Symptome haben?

Wenn Sie sich in den letzten 14 Tagen in einem der laut Robert-Koch-Institut deklarierten Risikogebiete aufgehalten haben oder aber in dieser Zeit Kontakt mit einer infizierten Person hatten,
kontaktieren Sie bitte telefonisch:

Der Hausarzt oder der ärztliche Bereitschaftsdienst informieren Sie dann über den weiteren Ablauf und auch darüber, wie Sie weiterhin medizinisch versorgt werden. Das Gesundheitsamt steht in solchen Fällen nicht zur Verfügung. Bitte nutzen Sie auch das Infotelefon der Kreisverwaltung Recklinghausen (siehe unten).

Im akuten Notfall – das heißt bei ausgeprägten klinischen Symptomen – , steht die Notaufnahme des
St. Vincenz-Krankenhauses allen Patienten jederzeit zur Verfügung.

 

Infotelefon der Kreisverwaltung Recklinghausen

Die Kreisverwaltung Recklinghausen hat für Bürgerinnen und Bürger ein Infotelefon eingerichtet.
Es ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0 23 61 / 53 - 26 26 erreichbar sowie am Wochenende von 10 bis 14 Uhr.

 

Weitere Informationen zum Thema

Auf der Website des Robert-Koch-Instituts werden Handlungsempfehlungen im Sinne einer erweiterten Hygiene zum Schutz vor dem Virus gegeben.

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf folgenden Seiten:

 

Downloads

 

Der Beste Weg zur Vorbeugung von Erkrankungen ist:

  • bleiben Sie zu Hause!
    Halten Sie ca. 2 Meter Abstand zu Personen!
    Vermeiden Sie Sozialkontakte
    !

  • exakte Händehygiene im Alltag, insbesondere GRÜNDLICHES HÄNDEWASCHEN nach Personenkontakten, nach der Benutzung von Sanitäreinrichtungen und vor der Nahrungsaufnahme sowohl nach Kontakt mit Gegenständen oder Materialien in der Öffentlichkeit als auch nach Kontakt mit Erkrankten

  • in die Ellenbeuge niesen oder husten (nicht in die Hände!)

  • auf das Händeschütteln verzichten

  • Berührung von Augen, Nase oder Mund vermeiden

  • intensive Raumlüftung

  • das Immunsystem zu stärken >> regelmäßige Bewegung (Sport), gesunde Ernährung, ausreichender Schlaf